Um mehr Fotos zu sehen , klicken Sie auf das linke Bild

 

Die auf der rechten Seite stehende Beschreibung wurde teilweise aus dem

Onlinelexikon WIKIPEDIA übernommen .

 

Zum Betrachten der Bilder benötigen Sie den Macromedia Player ,

den Sie hier kostenlos downloaden können .

Der Download befindet sich auf der Original Site von

Adobe und ist Viren und Trojanerfrei

Damit die Ladegeschwindigkeit ( auch in Zeiten von DSL ) , bei der Vielzahl der Bilder

möglichst gering gering bleibt , wurden die Fotos in einer geringeren Auflösung

ins Netz gestellt ! Die Originalqualität erhalten Sie kostenlos auf Anfrage .

 

 Städtetouren

 Technik

 Experimente

 Tiere

 Sonstiges

Fotos aus verschiedenen von uns besuchten Städten im In - und Ausland

Alles rund um die Technik . zB Oldtimer , Flugzeuge , Traktoren , Autos

usw..

Fotoexperimente wie zB Makroaufnahmen

Tierparks und Zoos . Sowie Fotos unserer Katzen

Museen , Feste , Feiern , Veranstaltungen und alles was woanders nicht hinpasst .....................

Städtetouren

Aachen

 
Die Stadt Aachen ist die westlichste deutsche Großstadt und zählt zu den Verdichtungsräumen des Landes. Sie liegt im Dreiländereck Deutschland–Belgien–Niederlande, etwa 30 km nördlich des Hohen Venns in einer nach Nordosten geöffneten Mulde, in der die Wurm zur Rur fließt. Die Stadt befindet sich im Einzugsbereich der Maas, direkt in der Euregio Maas-Rhein am Fuß des linksrheinischen Schiefergebirges (Eifel), das südlich der Stadt beginnt.

Ägypten

 
Die zu Ägypten gehörende Sinai-Halbinsel wird im allgemeinen zu Asien gezählt. Das Land grenzt im Norden an das Mittelmeer, im Osten an das Rote Meer, den Gaza-Streifen und Israel, im Westen an Libyen und im Süden an Sudan. Dort ist die Grenze im sogenannten Hala'ib-Dreieck umstritten. Ägypten wird zu den Maschrek-Staaten gerechnet und ist flächenmäßig knapp dreimal so groß wie Deutschland.

Ahrweiler

Ahrweiler liegt unterhalb von Lantershofen direkt an der Ahr. Nachbarstadtteile sind Bad Neuenahr, Bachem, Walporzheim, Hemmessen und etwas weiter entfernt Ramersbach. Die nächstliegenden größeren Städte sind Bonn im Norden, ca. 40 km, und Koblenz im Süden, ca. 50 km. Nach Köln sind es etwa 80 km.

Anderwelt in St.Goar

Der Eingang zur Anderwelt befindet sich in einer kleinen dunklen Gasse in Sankt Goar .

Ein Haus , das wir mehr durch Zufall gefunden haben . Einzigartige Fassadendekoration . Schön und unheimlich zugleich .

Leider war geschlossen , so das uns der Zutritt zur Anderwelt versperrt war .

Arcen

 

Arcen liegt 10 km nördlich von Venlo (Niederlande) am Ufer der Maas in der Nähe der deutschen Grenze. Es ist eine kleine Festungsstadt und gehört zur Gemeinde Arcen en Velden in Limburg. Arcen gehörte zum Oberquartier von Geldern oder Spanisch-Obergeldern. Während des Spanischen Erbfolgekrieges wurde es von preußischen Truppen besetzt und blieb so als Teil von Preußisch-Obergeldern bis 1814 deutsch. Die ersten Herren kamen aus dem Geschlecht von Buren. Ihnen folgten 1700 die Herren von Geldern.

Aurich

 

Die Geschichte Aurichs lässt sich bis in das 13. Jahrhundert zurückverfolgen. Die Ursprungssiedlung Aurechove wird erstmalig in einer friesischen Rechtsaufzeichnung aus dem Jahre 1276, dem Brokmerbrief erwähnt. Sie lag um die Lambertikirche herum, die vom Grafen Moritz von Oldenburg gestiftet und dem Heiligen Lambertus, dem in Jahre 703 getöteten Bischof von Maastricht geweiht wurde.

Bacharach am Rhein

Bacharach (auch unter Bacharach am Rhein bekannt) ist eine Stadt im Mittelrheintal im Landkreis Mainz-Bingen in Rheinland-Pfalz (Deutschland). Der ursprüngliche Name Baccaracus deutet auf einen keltischen Ursprung hin. Oberhalb des Ortes erhebt sich die Burg Stahleck (heute eine Jugendherberge).

Bad Münstereifel

 

Bad Münstereifel ist eine Stadt im Kreis Euskirchen, der im Süden des Bundesland Nordrhein-Westfalen (Deutschland) liegt.

Bad Münstereifel gilt als mittelalterliches Kleinod mit nahezu vollständig erhaltener restaurierter Stadtmauer. Neben den rund 6.000 Einwohnern im Kernort leben weitere rund 13.000 Einwohner in den dazugehörigen 51 Ortsteilen und Weilern. Bad Münstereifel ist Erholungsort, insbesondere für die Bewohner der Ballungsräume Köln, Bonn, Düsseldorf und Ruhrgebiet. Seit 1974 ist Bad Münstereifel „staatlich anerkanntes Kneipp-Heilbad“.

Bad Pyrmont

Bad Pyrmont ist niedersächsisches Staatsbad und ein traditionsreiches Kurbad mit vielen entsprechenden Kureinrichtungen von hohem nationalen und internationalen Rang. Bekannt wurde der Ort 1556/57, als 10.000 Menschen aus ganz Europa herbeikamen ("großes Wundergeläuf"), um Heilung zu finden und die wundertätige Quelle zu erleben. Der Ort beherbergt einen der schönsten Kurparks Deutschlands mit einem berühmten Palmengarten, der größten Palmenfreianlage Nordeuropas. Einmalig ist auch die "Dunsthöhle"[1], wo natürliche Kohlensäure an die Oberfläche steigt. Als der Pyrmonter Brunnenarzt Dr. Johann Philipp Seip 1712 nach Pyrmont kam, ging er diesen Erscheinungen nach. Diese Kohlensäure wird auch als therapeutisches Mittel eingesetzt. Genutzt werden heute 6 Heilquellen, von denen auch die Hufelandtherme - ein öffentliches Wellness-Schwimmbad mit Saunalandschaft - versorgt wird.

Bad Salzuflen Weihnachtsmarkt

Für uns einer der schönsten Weihnachtsmärkte . Leider war das Wetter alles andere als weihnachtlich

Bad Kreuznach

Bad Kreuznach ist eine Kurstadt und die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises in Rheinland-Pfalz. Als Mittelzentrum mit Teilfunktionen eines Oberzentrums ist sie administratives, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum einer Region mit mehr als 150.000 Einwohnern. Bad Kreuznach ist Sitz der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach, der sie als große kreisangehörige Stadt aber nicht angehört, sowie einer Bundes- und mehrerer Landesbehörden und eines Amts-, Land- und Arbeitsgerichtes.

Bernkastel Kues

Bernkastel-Kues ist eine bekannte Wein- und Fremdenverkehrsstadt an der Mittelmosel im Landkreis Bernkastel-Wittlich (Rheinland-Pfalz), Sitz der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues und Geburtsort eines der bekanntesten deutschen Universalgelehrten, des mittelalterlichen Kirchenmanns und Philosophen Nikolaus von Kues (Cusanus). Bernkastel-Kues ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und nennt sich "Internationale Stadt der Rebe und des Weines".

Beilstein

Fränkische Gräberfunde zeigen Beilsteins Besiedlung um 800 n. Chr. auf, seit 1068 ist der Ort Lehnsbesitz der Herren von Braunshorn. Unter Ritter Johann (1299 - 1346) erhält Beilstein Stadtprivilegien, wird befestigt, 1309 eine jüdische Gemeinde oberhalb des Ortskerns gegründet (Sehenswürdigkeit: Jüdischer Friedhof) und 1310 die ehemalige Pfarrkirche gestiftet. Nach dem Aussterben des Geschlechtes von Braunshorn geht das Lehen 1360 an die von Winneburg über. Nachdem Kurtrier 1488 Beilstein in Besitz genommen hat, belehnt es 1652 die Reichsgrafen von Metternich mit Herrschaft und Ort. 1689 Zerstörung der Burg Metternich "Die stolze Gemäuer" durch französische Truppen, ein Karmeliterkloster wurde 1636 gegründet (1803 aufgehoben), 1691 Grundsteinlegung der Karmeliter-Klosterkirche, die 1783 vollendet wird. Im 17. und 18. Jahrhundert entstand das Ortsbild, welches bis heute weitgehend erhalten geblieben ist.

Bernkastel Wittlich

Der Landkreis liegt zu beiden Seiten der Mosel, welche von Südwesten nach Nordosten den Kreis durchfließt. Im Norden steigt die Landschaft zur Eifel hin an, im Süden zum Hunsrück. Im äußersten Süden des Kreises liegt der höchste Berg des Hunsrücks, der Erbeskopf (816 m), gleichzeitig höchster Berg von Rheinland-Pfalz. Der Landkreis Bernkastel-Wittlich grenzt im Süden und Westen an den Landkreis Trier-Saarburg, im Westen an den Eifelkreis Bitburg-Prüm, im Norden an den Landkreis Vulkaneifel und im Osten an die Landkreise Cochem-Zell, Rhein-Hunsrück und Birkenfeld.

Bielefelder Weihnachtsmarkt

Der Bielefelder Weihnachtsmarkt in der Altstadt von Bielefeld . Festliche Musik , Glühwein und Eierpunsch .

Kleiner Tipp : Probiert die original holländischen Fritten !!

Budapest

Budapest , ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt der Republik Ungarn. Mit etwa 1,69 Millionen Einwohnern (Stand März 2007) ist Budapest die neuntgrößte Stadt der Europäischen Union. Die Einheitsgemeinde Budapest entstand 1873 durch die Zusammenlegung der zuvor selbstständigen Städte Buda, Pest und Óbuda. Der Name Budapest selbst tauchte zuvor nicht auf, üblich im Sprachgebrauch war Pest-Buda.

Burg Arras

Die Burg Arras befindet sich bei Alf (Mosel). Während der Spätantike entstand an gleicher Stelle eine spätrömische befestigte Höhensiedlung. Ähnliche Anlagen sind in Eifel und Hunsrück häufig anzutreffen.
Die erste schriftliche Erwähnung der mittelalterlichen Burg datiert in das Jahr 1120, als die Burg Arras anlässlich der Weihe der Burgkapelle als „Castrum Atrebatum“ erwähnt wird. Inwieweit noch Reste der antiken Bebauung in der hochmittelalterlichen Anlage aufgegangen sind, ist bislang nicht geklärt. Die Burg wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts wieder neu aufgebaut und beherbergt heute ein Hotel und Restaurant.

Burg Klopp

Burg Klopp in Bingen am Rhein ist wohl in der Zeit zwischen 1240 ( Kloppberg als Wohnsitz eines Klerikers erwähnt) und 1277 (ab da taucht die Erwähnung als Burg "Clopp" auf) erbaut worden. Äußerst unwahrscheinlich ist ein römischer Ursprung, da das römische Kastell Bingium nach neueren Untersuchungen den Kloppberg nicht mit einbezog. Zweck des Baus war die Verstärkung der Mainzer Zollbarriere, die Burg Klopp mit Burg Ehrenfels am anderen Ufer und dem im 14. Jahrhundert hinzugekommenen Mäuseturm bildete.

Burg Staufenberg

Die Höhenburg wurde 1233 erstmals urkundlich erwähnt und Stouphenberch (Felsenberg) geschrieben. Damals befand sich die Burg im Besitz der Grafen zu Ziegenhain, welche Vögte der Abtei Fulda waren und die Burg im 12. Jahrhundert zum Schutz fuldischen Besitzes in der Gegend erbaut hatten. 1273, während eines Krieges zwischen der Landgrafschaft Hessen und dem Erzbistum Mainz wurde die Burg erstmals zerstört, da der Ziegenhainer Graf auf Mainzer Seite stand. 1450 fiel die Grafschaft Ziegenhain mit dem Tod des letzten Grafen durch Erbschaft an den Landgrafen Ludwig I. von Hessen. Dieser ließ die Burg umbauen und verstärken. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg erneut zerstört und danach nicht wieder aufgebaut. Sie verfiel allmählich und wurde als Steinbruch verwendet.

Boppard

Boppard ist eine verbandsfreie Stadt im Rhein-Hunsrück-Kreis in Rheinland-Pfalz

Cochem

Cochem ist die Kreisstadt und größte Stadt des rheinland-pfälzischen Landkreises Cochem-Zell. Mit etwa 5.200 Einwohnern ist Cochem die kleinste Kreisstadt Deutschlands . Die Stadt liegt mit ihren beiden Stadtteilen Sehl und Cond direkt an der Mosel. Der Stadtteil Brauheck mit dem Industriegebiet, der Kaserne und einem Neubaugebiet liegt oberhalb von Cochem an der Bundesstraße 259, etwa sieben Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Die Saarburg

Die vermutlich im 10. Jahrhundert erbaute Burg wird urkundlich erstmals im Jahre 964 erwähnt. In diesem Jahr wurde sie vom Erzstift Trier als Lehen dem Grafen Siegfried von Luxemburg (963 – 998) überlassen. Nach dem Tode von Siegfrieds Sohn Adelbero im Jahre 1046 fiel die Burg an das Erzstift Trier zurück. Über die Grafen von Luxemburg scheinen die Herren von Reuland Rechte an der Burg erworben zu haben. Aufgrund dieser Rechte wird die Burg 1300 von Arnold von Reuland besetzt. Er gibt die Burg erst wieder frei, nach dem Erzbischof Balduin von Trier (1307 – 1354) im Jahre 1313 ihm seine Rechte abkauft. Da gleichzeitig Johann von Luxemburg (1313 – 1346), auch genannt Johann von Böhmen bzw. der Blinde, auf alle Rechte der Grafen von Luxemburg an der Burg verzichtet, ist Kurtrier seit dieser Zeit alleiniger Eigentümer der Burg.

Dublin

Dublin ist die Hauptstadt und größte Stadt der Republik Irland. Der irische Name ist Baile Átha Cliath oder „Ort (an) der Furt (an) der Schilfhürde“, wobei Baile für „Ort“ oder „Dorf“ steht und Áth Cliath (Gen.) für „Furt an der Schilfhürde“.

Ediger - Eller

Die Geschichte der beiden Orte reicht mindestens wegen einer urkundlichen Erwähnung ins Jahr 639 zurück, wahrscheinlich aber ins 2. bis 3. Jahrhundert n. Chr. aufgrund gefundener Tonscherben aus einer römischen Manufaktur bei Trier. Noch ältere Besiedelungsspuren - Überreste des Steinwalls einer Fliehburg aus keltischer Zeit - finden sich auf dem auf der gegenüberliegenden Seite der Mosel befindlichen Berg Hochkessel. Ebenfalls auf der dem Hunsrück zugewandten Seite der Mosel befindet sich ein römisch-gallisches Gräberfeld in der Nähe der Neefer Peters-Kapelle. Die spärlichen Überreste eines Garnisonsaußenpostens einer römischen Legion findet man auf dem Höhenzug des Calmont.

Emden

Die Stadt ist als friesischer Handelsort um das Jahr 800 entstanden und bis zum heutigen Tage wesentlich durch ihren Seehafen geprägt, der im vergangenen Jahrhundert auch die Basis für die Ansiedlung größerer Industriebetriebe wie den Nordseewerken und dem Volkswagenwerk war. Als Wirtschaftsstandort hat die einzige kreisfreie Stadt Ostfrieslands für die Region eine überragende Bedeutung. Seit 1973 ist Emden Fachhochschulstandort.

Gelsenkirchen

Gelsenkirchen ist eine Stadt im nördlichen Ruhrgebiet in Nordrhein-Westfalen. Die kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Münster ist in der Landesplanung als Mittelzentrum ausgewiesen. Sie ist Mitglied im Landschaftsverband Westfalen-Lippe und im Regionalverband Ruhr. In Deutschland und darüber hinaus ist Gelsenkirchen vor allem als Heimat des Fußballklubs Schalke 04 bekannt.

Giessen

Gießen ist mit rund 74.000 Einwohnern die achtgrößte Stadt Hessens. In der Universitätsstadt befinden sich die Justus-Liebig-Universität Gießen mit rund 23.000 Studierenden und die Fachhochschule Gießen-Friedberg mit 10.000 Studierenden, davon 5000 in Gießen. Gleichzeitig ist Gießen das administrative Zentrum Mittelhessens, bedeutender Verkehrsknotenpunkt und ein Oberzentrum in der Region. Der Regierungsbezirk Gießen und der Landkreis Gießen haben hier ihren Verwaltungssitz.

Gladbeck

Die Stadt Gladbeck liegt am Nordrand des Ruhrgebiets im Nordwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und ist eine Große kreisangehörige Stadt des Kreises Recklinghausen im Regierungsbezirk Münster.

Göttingen

Göttingen ist eine traditionsreiche Universitätsstadt im Südosten des Landes Niedersachsen. Die Stadt ist stark durch ihre Bildungs- und Forschungseinrichtungen geprägt. Göttingen hat seit 1965 mehr als 100.000 Einwohner und ist damit eine Großstadt.

Greetsiel

Greetsiel liegt unmittelbar an der Leybucht, neben Dollart und Jadebusen die dritte Bucht an der ostfriesischen Küste. Diese reichte früher deutlich weiter ins heutige Binnenland, bis nach Marienhafe. Große Teile der Bucht wurden nach und nach eingedeicht, so dass Greetsiel heute der einzige Hafenort an der Leybucht ist. Diese ist als Rückzugsgebiet für Vogelarten von großer Bedeutung.

Grevenbroich

Meine Heimatstadt

Hadamar

 

Hadamar ist eine Kleinstadt im Landkreis Limburg-Weilburg in Hessen. Sie liegt in der Nähe von Limburg zwischen Köln und Frankfurt am Main am Südrand des Westerwaldes in einer Höhe 120 bis 390 m über NN.

Hamm

Hamm ist eine Stadt im östlichen Ruhrgebiet mitten in Nordrhein-Westfalen. Die kreisfreie Stadt liegt im Nordwesten des Regierungsbezirks Arnsberg. Sie ist in der Landesplanung als Mittelzentrum ausgewiesen und ist Mitglied im Landschaftsverband Westfalen-Lippe und im Regionalverband Ruhr. Das heutige Stadtgebiet entstand durch die Gebietsreform vom 1. Januar 1975, gleichzeitig überschritt Hamm die statistische Bemessungsgrenze von 100.000 Einwohnern und erlangte den Großstadtstatus. Heute hat Hamm knapp 184.000 Einwohner (Ende 2006) und steht auf dem 42. Platz der größten deutschen Städte. Die Stadt ist Sitz des größten deutschen Oberlandesgerichts, des Oberlandesgerichts Hamm. Der Wahlspruch der Stadt lautet: „Hamm, eine l(i)ebenswerte Stadt!“.

Hameln

Hameln liegt südwestlich von Hannover etwa auf halber Luftlinie zwischen Herford im Westen und Hildesheim im Osten. Die Stadt befindet sich im Zentrum des Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln und ist jeweils von Teilen des Weserberglands im Westen bzw. Leineberglands im Osten umgeben. Hameln wird von einem Abschnitt der Oberweser durchflossen, in die im Stadtgebiet die Hamel (von Osten) und die Humme (von Westen) einmünden.

Hannoversch Münden

Hann. Münden ist eine Mittelstadt im Landkreis Göttingen, südliches Niedersachsen, an der Grenze zu Hessen.

In Hann. Münden befindet sich der Zusammenfluss von Werra und Fulda zur Weser. Aufgrund der drei Flussnamen reklamiert die Stadt gelegentlich den Beinamen Drei-Flüsse-Stadt für sich. Bekannt ist die Stadt außerdem durch die Grabstätte des Wanderarztes Doktor Eisenbarth, der verstarb, als er in Münden Station machte. Von der Lage der Stadt im Weserdurchbruchstal soll auch Alexander von Humboldt angetan gewesen sein. Über das oft verwendete Humboldt-Zitat, Münden sei „eine der sieben schönstgelegenen Städte der Welt“, gibt es aber keine schriftlichen Aufzeichnungen.

Hansestadt Rostock

Die Hansestadt Rostock ist eine norddeutsche Stadt an der Ostsee. Die kreisfreie Stadt erhielt im Jahr 1218 das Lübische Stadtrecht, welches sich wiederum an das Soester anlehnt. Rostock zieht sich etwa 20 Kilometer am Lauf der Warnow bis zur Ostsee entlang. Der größte bebaute Teil Rostocks befindet sich auf der westlichen Seite der Warnow. Der östliche Teil der Stadt wird durch Gewerbestandorte und das Waldgebiet der Rostocker Heide geprägt.

Hansestadt Stralsund

Die Hansestadt Stralsund ist eine kreisfreie Stadt in Mecklenburg-Vorpommern im Norden Deutschlands. Die Stadt liegt am Strelasund, einer Meerenge der Ostsee, und wird auf Grund ihrer Lage als Tor zur Insel Rügen bezeichnet. Die Stadt ist zusammen mit Greifswald eines der vier Oberzentren des Landes. Die Altstadt gehört seit 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe mit dem Titel Historische Altstädte Stralsund und Wismar.

Hansestadt Wismar

Die Hansestadt Wismar im Norden Deutschlands liegt an der Südspitze der durch die Insel Poel geschützten Wismarbucht. Politischen Planungen zufolge wird die bisherige kreisfreie Stadt in einem künftigen Landkreis Westmecklenburg mit der Kreisstadt Schwerin aufgehen. Die Stadt ist eines der 18 Mittelzentren des Landes.

Heidelberg

 

Heidelberg ist eine Großstadt im Südwesten Deutschlands, unweit der Mündung des Neckars in den Rhein. Die ehemalige kurpfälzische Residenzstadt ist bekannt für ihre Schlossruine oberhalb von Fluss und Altstadt sowie die Ruprecht-Karls-Universität, die älteste Hochschule auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands. Das dicht besiedelte Gebiet, in dem Heidelberg gemeinsam mit Mannheim und Ludwigshafen liegt, wird als Metropolregion Rhein-Neckar bezeichnet.

Herborn

Herborn ist eine alte, pittoreske Fachwerkstadt an der Dill im Lahn-Dill-Kreis in Deutschland, die bereits vor dem Ersten Weltkrieg Eigenwerbung als „Nassauisches Rothenburg“ betrieb.

Helsinki Stadtrundfahrt

HELSINKI wurde 1550 von Gustav Vasa gegründet. Die Stadt befand sich ursprünglich dort, wo der Vantaa-Fluß in den Finnischen Meerbusen mündet, wurde aber 1640 an die heutige Stelle verlegt. Nach dem Brand 1807 begann eine Aufbauperiode im großen Stil. 1812 löste Helsinki mit 4.000 Einwohnern Turku als Hauptstadt ab, 1828 wurde auch die Universität hierher verlegt. Der frühe planmäßige Ausbau als Hauptstadt ist untrennbar verbunden mit den Namen J.A. Ehrenström und C.L. Engel. Im Jahr 2000 feierte die Stadt ihren 450. Geburtstag und bot als Europäische Kulturhauptstadt den Besuchern ein facettenreiches Programm.

Helsinki Festungsinsel

Die Festungs- und Museumsinsel Suomenlinna (Sveaborg) steht auf der UNESCO-Liste für weltweites Kulturerbe. Boot vom Marktplatz zur Festung, die heute Museum, Nordisches Kunstzentrum, Freizeitgebiet und Unterkunft für Kulturstipendiaten ist.
Die Festung wurde 1748 von A. Ehrensvärd erbaut und gleicht einem ganzen Stadtteil mit 200 Gebäuden und 1.000 Einwohnern auf sechs Inseln. Sie galt als uneinnehmbar, wurde jedoch von den Russen 1809 kampflos erobert.
Zur 250-Jahr-Feier 1998 neu errichtetes Suomenlinna-Museum, Armfeltsmuseum, Ehrensvärdsmuseum, Kriegsmuseum, Küstenartilleriemuseum. Das U-Boot Vesikko, Spielzeugmuseum.

Helsinki Hafenrundfahrt

Eine Hafenrundfahrt in Helsinki , Mit Ihren Zahlreichen , teilweisen unbewohnten Inseln

 

Holzminden

Holzminden ist die Kreisstadt des Landkreises Holzminden in Niedersachsen (Deutschland).

Das an der Weser gelegene Holzminden, das seit 2003 offiziell als „Stadt der Düfte und Aromen“ beworben wird, gehört zur Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg.

 

Höxter

Höxter ist eine Mittelstadt in Nordrhein-Westfalen und Kreisstadt des Kreises Höxter, der zum Regierungsbezirk Detmold gehört. Die Stadt liegt an der Weser im Zentrum des Weserberglands und wird zur Region Hochstift Paderborn gerechnet. Historische Ortsnamen von Höxter sind Hoxer und Huxaria.

Jever

Jever ist die Kreisstadt des Landkreises Friesland in Niedersachsen, Deutschland. Sie hat circa 14.000 Einwohner. Ihr Name ist durch die gleichnamige Biermarke in ganz Deutschland bekannt.

Kassel

Kassel ist die einzige Großstadt in Nordhessen und nach Frankfurt am Main und Wiesbaden die drittgrößte Stadt des Landes Hessen.

Kassel ist die historische Hauptstadt Hessens und hatte von 1277 bis 1866 Hauptstadtfunktionen inne. Die Stadt ist heute Sitz des Regierungsbezirks Kassel und des Landkreises Kassel. Sie bildet eines der 10 Oberzentren des Landes Hessen.

International bekannt ist Kassel, das zu beiden Ufern der Fulda liegt, vor allem durch den Bergpark Wilhelmshöhe mit den Kasseler Wasserspielen im Habichtswald und die seit 1955 alle 4 bis 5 Jahre stattfindende Kunstausstellung documenta .

Kalkar

Die Stadt Kalkar liegt am unteren Niederrhein im Nordwesten von Nordrhein-Westfalen und ist eine kreisangehörige Stadt des Kreises Kleve im Regierungsbezirk Düsseldorf. Sie ist Mitglied der Euregio Rhein-Waal.

Kalkar, das 1230 gegründet wurde und vermutlich 1242 Stadtrechte erhielt, zeichnet sich insbesondere durch sein mittelalterlich geprägtes Stadtbild aus.

Kempen

Die Stadt Kempen liegt am Niederrhein im Westen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und ist eine Mittlere kreisangehörige Stadt des Kreises Viersen im Regierungsbezirk Düsseldorf.

Kevelaer

Die Stadt Kevelaer liegt am unteren linken Niederrhein im Nordwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Sie ist eine mittlere kreisangehörige Stadt des Kreises Kleve im Regierungsbezirk Düsseldorf. Kevelaer ist Mitglied der Euregio Rhein-Waal. Die Stadt ist besonders als einer der wichtigsten Marienwallfahrtsorte Deutschlands bekannt.

Kleve

Die Stadt Kleve liegt am unteren Niederrhein an der deutsch-niederländischen Grenze und ist eine Mittlere kreisangehörige Stadt des Kreises Kleve im Regierungsbezirk Düsseldorf. Sie ist Sitz des Kreises Kleve und Mitglied der Euregio Rhein-Waal. Als Kurort und Mittelpunkt des gleichnamigen Herzogtums hatte Kleve lange Zeit eine überregionale Bedeutung.

Koblenz

Koblenz gehört zu den ältesten Städten Deutschlands; im Jahr 1992 feierte sie ihr 2000-jähriges Bestehen. Der ursprüngliche lateinische Name Confluentes (dt.: die Zusammenfließenden) leitete sich von der Lage der Stadt an der Mündung der Mosel in den Rhein am so genannten Deutschen Eck ab. Bis 1926 lautete die Schreibweise der Stadt Coblenz. Seit 1962 ist Koblenz eine Großstadt mit mehr als 100.000 Einwohnern.

Krefeld

Die Stadt Krefeld (bis 1929 auch Crefeld, Krieewelsch Krieewel), ist eine kreisfreie Stadt am linken Niederrhein, nordwestlich von Düsseldorf, südwestlich von Duisburg in Nordrhein-Westfalen. Aufgrund der Seidenstoffproduktion des 18. und 19. Jahrhunderts wird sie auch als „Samt- und Seidenstadt“ bezeichnet. Krefeld ist mit 242.103 Einwohnern (Stand: Dezember 2006) eine Großstadt mittlerer Größe. Innerhalb des Regierungsbezirks Düsseldorf nimmt sie gegenwärtig der Einwohnerzahl nach den 6. Platz ein

Kuba

Kuba ist die größte Insel in der Karibik. In der Rangfolge der größten Inseln der Welt liegt sie auf Platz 15. Das Nachbarland im Norden sind die USA mit ihrem Bundesstaat Florida. Im Nordwesten liegt der Golf von Mexiko, im Westen die mexikanische Halbinsel Yucatán.Kubas Topographie ist sehr abwechslungsreich. Es wechseln sich Ebenen, Hügel- und Mittelgebirgslandschaften ab. Der höchste Punkt ist der Pico Turquino (1.974 m ü. NN) in der Sierra Maestra. Die Hauptstadt Havanna ist mit ca. 2 Millionen Einwohnern die größte Stadt Kubas, gefolgt von Santiago de Cuba, Holguín und Camagüey. Im Südosten der Insel, an der Bucht von Guantánamo, befindet sich die Guantanamo Bay Naval Base, ein Marinestützpunkt der US-Marine. Dieser Teil der Insel ist 1903 im Rahmen des Platt Amendment auf unbegrenzte Zeit an die USA verpachtet worden.

Leer

Leer lag ursprünglich an der Leda, hat sich aber im Laufe der Zeit bis an die Ems ausgebreitet. Die Stadt ist für Seeschiffe erreichbar. Die Ortschaft Leerort, bei der die Leda in die Ems mündet, gehört zur Stadt Leer. In der Nähe der Stadt befindet sich die Grenze zur niederländischen Provinz Groningen.

Lemgo

Lemgo wurde 1190 an einem Kreuzungspunkt wichtiger Handelswege als Planstadt durch die Herren zu Lippe gegründet. Damit ist der Ort neben Lippstadt eine der ältesten lippischen Städte. Seit 1245 besitzt Lemgo die Stadtrechte, war im Spätmittelalter Mitglied der Hanse und wird daher auch Alte Hansestadt Lemgo genannt. Das Stadtbild wird durch zahlreiche spätmittelalterliche Bauwerke geprägt. Bis 1973 war Lemgo Sitz der Verwaltung des Kreises Lemgo, der im Rahmen einer Kreisgebietsreform im Kreis Lippe aufging.

Linz am Rhein

Linz am Rhein ist eine Stadt des Landkreises Neuwied im Norden von Rheinland-Pfalz, nahe der Grenze zu Nordrhein-Westfalen. Es ist Sitz der gleichnamigen Verbandsgemeinde. Linz liegt rechtsrheinisch an der Bundesstraße 42, etwa auf halbem Weg zwischen Köln und Koblenz. Linz am Rhein ist ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort.

Limburg an der Lahn

 

Die Stadt liegt relativ zentral in einem Becken innerhalb des Rheinischen Schiefergebirges, das von den Mittelgebirgshöhen des Taunus und Westerwald umgeben ist und Limburger Becken heißt. Dank seines fruchtbaren Bodens und seines günstigen Klimas bildet das Limburger Becken eine der ertragreichsten Agrarlandschaften Hessens und hat darüber hinaus als Lahnübergang seit dem Mittelalter hohe verkehrsgeografische Bedeutung. Innerhalb des Beckens weist das sonst recht enge Untertal der Lahn einige deutliche Weitungen auf, so dass die mittlere Höhenlage Limburgs lediglich 117 Meter beträgt.

London

London ist die Hauptstadt Englands und des Vereinigten Königreiches Großbritannien und Nordirland. Die Stadt liegt an der Themse in Südostengland auf der Insel Großbritannien. London ist eines der wichtigsten Kultur-, Finanz- und Handelszentren der Welt (Weltstadt). In der Stadt befinden sich zahlreiche Universitäten, Hochschulen, Theater und Museen. Das Stadtgebiet von Greater London, welches in Inner- und Outer London unterteilt ist, gliedert sich in die City of London und weitere insgesamt 32 Stadtbezirke

Mainz

 

Mainz, gegenüber der Mündung des Mains am Rhein gelegen, ist Landeshauptstadt und zugleich die größte Stadt des deutschen Landes Rheinland-Pfalz. Mainz ist Sitz einer Universität, eines römisch-katholischen Bistums sowie mehrerer Fernseh- und Rundfunkanstalten, wie des Zweiten Deutschen Fernsehens, und versteht sich als eine Hochburg der rheinischen Fastnacht. Die größte Nachbarstadt ist Wiesbaden. Im etwas größeren Umkreis liegen die Großstädte und -räume Ludwigshafen, Mannheim, Darmstadt und Frankfurt am Main.

Mannheim

 

Die Universitätsstadt Mannheim ist mit etwa 310.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Baden-Württembergs. Die ehemalige Residenzstadt (1720–1778) der historischen Kurpfalz bildet das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar. Von seiner rheinland-pfälzischen Schwesterstadt Ludwigshafen (164.000 Einwohner) ist Mannheim nur durch den Rhein getrennt.

Marburg

Die Universitätsstadt Marburg ist die Kreisstadt des Landkreises Marburg-Biedenkopf in Hessen. Sie liegt am Ufer des Flusses Lahn. Seit dem 12. Jahrhundert hat Marburg Stadtrechte. Heute erfüllt es die Funktion eines Oberzentrums in der Region Mittelhessen. Sie hat als größere Mittelstadt (wie noch sechs andere Mittelstädte in Hessen) einen Sonderstatus (Sonderstatusstadt) im Vergleich zu den anderen kreisangehörigen Gemeinden, das heißt sie übernimmt Aufgaben des Landkreises, so dass sie in vielen Dingen einer kreisfreien Stadt gleicht.

Münster

Die kreisfreie Stadt Münster in Westfalen ist Sitz des gleichnamigen Regierungsbezirks im Bundesland Nordrhein-Westfalen und zugleich Oberzentrum des Münsterlandes. Von 1815 bis 1946 war Münster Hauptstadt der damaligen preußischen Provinz Westfalen. Die Stadt an der Münsterschen Aa liegt zwischen Dortmund und Osnabrück im Zentrum des Münsterlandes.

Monschau

Monschau ist eine Stadt an der Rur in der Eifel. Sie liegt in Nordrhein-Westfalen, Bundesrepublik Deutschland, und gehört zum Kreis Aachen. Die Stadt liegt zwischen den Berghängen des Naturparks Hohes Venn – Eifel in der Rureifel, die ihren Namen von dem Fluss Rur trägt. Sehenswert ist vor allem das Rote Haus, der ehemalige Stammsitz der Textilindustriellen-Familie Scheibler

Monreal

Die ältesten erhaltenen Siedlungsspuren in Monreal stammen aus vorchristlicher Zeit. Urkundlich erstmals erwähnt wird es 1193 als „Cunisberch“ (Königsberg). Anfang des 13. Jh. weiteten die Grafen von Virneburg ihren Einflussbereich auf die kleine Siedlung aus. Der Mode der Zeit entsprechend verwendeten sie von nun an den französischen Namen „Monroial“ (= Königsberg). Später wurde daraus dann der heutige Name "Monreal". Hermann III. von Virneburg begann um 1220 mit dem Bau der großen Burg obwohl er weder die nötigen Genehmigungen noch die Rechte über den Grund und Boden besaß. Dieser gehörte zur Grundherrschaft Mertloch des Trierer Erzbischofs, dessen hiesiger Verwalter in weltlichen Dingen Hermanns Bruder Philipp von Virneburg war

Montreal

Montreal ist die zweitgrößte Stadt Kanadas und die größte Stadt der Provinz Québec. Zum Zeitpunkt der kanadischen Volkszählung im Jahr 2001 lebten 1.588.590 Menschen auf dem derzeitigen Stadtgebiet. Im Großraum Montreal leben etwa 3,7 Millionen Menschen (2006). Montreal liegt im Osten Kanadas am Sankt-Lorenz-Strom. Die Stadt ist 1600 km vom Atlantik entfernt und bietet mit dem Port de Montréal einen wichtigen Hafen für alle Schiffe auf dem Weg zu den Großen Seen. Der Pierre-Elliott-Trudeau-Flughafen der Stadt ist der größte der Provinz Québec und der drittgrößte Kanadas.

Mönchengladbach

Mönchengladbach ist eine kreisfreie Stadt am Niederrhein zwischen Roermond (Niederlande) und Düsseldorf. Die größte Stadt am linken Niederrhein gehört zum Regierungsbezirk Düsseldorf des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und ist ein Oberzentrum des Landes.Die Stadt Mönchengladbach besteht in ihren heutigen Grenzen erst seit der Gebietsreform zum 1. Januar 1975. Damals wurde die (alte) kreisfreie Stadt Mönchengladbach mit der kreisfreien Stadt Rheydt und dem Amt Wickrath (Kreis Grevenbroich) zur neuen kreisfreien Stadt Mönchengladbach vereinigt.

Neuss

Neuss ist eine Stadt am linken Niederrhein gegenüber von Düsseldorf in Nordrhein - Westfalen. Neuss ist die größte Stadt des Rhein-Kreises Neuss, bekannt vor allem für seine römische Vergangenheit, den Rheinhafen und das Neusser Bürger-Schützenfest. In der Landesplanung ist Neuss als Mittelzentrum eingestuft. Die Einwohnerzahl der Stadt Neuss überschritt 1963 die 100.000-Grenze und machte sie zur Großstadt. Neuss ist gemessen an der Einwohnerzahl die größte kreisangehörige (d. h. nicht kreisfreie) Stadt in der Bundesrepublik Deutschland. 1984 feierte Neuss seine 2000-Jahr-Feier.

Niagara Fälle

Die Niagarafälle sind Wasserfälle an der Grenze zwischen dem US-amerikanischen Bundesstaat New York und der kanadischen Provinz Ontario. Niagara Falls, wie die Fälle im Englischen heißen, ist auch der Name der beiden Schwesterstädte Niagara Falls, New York und Niagara Falls, Ontario, in deren Zentrum sich die Fälle befinden.

zum download :

 Film 1  amerikanische Seite
 Film 2  auf der Aussichtsplattform
 Film 3  Aussichtsluke
 Film 4  kanadische Seite
 Film 5  Niagarafälle
 Film 6  untere Platform
 Film 7  vom Hochhaus

Norddeich - Hafenimpressionen

Diese Fotoserie entstand im Hafen von Norddeich ( Nordseeküste )

Norden

Norden gilt als älteste Stadt Ostfrieslands und nennt neben guten Badeurlaubs- und Kurbedingungen auch einige Kulturschätze ihr eigen. Hierzu zählen einige bedeutende Kirchen ebenso wie alte Bürgerhäuser und eine beachtliche Zahl an Museen. Norden ist die Hauptstadt der historischen Landschaft Norderland. Schon in der Kaiserzeit wurde mit dem Slogan Das Grüne Tor zum Meer für Norden als Urlaubsort geworben.

Norden - Norddeich

Begrenzt wird er in nördlicher Richtung vom Wattenmeer, im Osten vom Norder Stadtteil Ostermarsch (Ort) sowie im Westen vom Stadtteil Westermarsch II. Von enormer Bedeutung für die gesamte Region sind der Norddeicher Hafen, von dem die Versorgung der Nordseeinseln Juist und Norderney sichergestellt wird, sowie der Flugplatz Norden-Norddeich, der ebenfalls zu diesem Zweck dient. Die AG Reederei Norden-Frisia ist für den Fährverkehr zu den beiden Insel zuständig, die Tochtergesellschaft FLN FRISIA-Luftverkehr GmbH betreibt den Luftverkehr.

Norderney

Norderney ist von Westen gesehen die dritte der sieben zu Niedersachsen gehörenden ostfriesischen Inseln, die in der Nordsee dem Festland vorgelagert sind. Zugleich bildet das Gebiet der Insel die Stadt Norderney im Landkreis Aurich mit 6200 Einwohnern. Zur Stadt gehören die beiden Ortsteile Fischerhafen und Siedlung Nordhelm.

Oppenheim

 

Oppenheim ist eine Kleinstadt am Oberrhein (Rheinhessen), zwischen Mainz und Worms gelegen. Sie liegt im Landkreis Mainz-Bingen in Rheinland-Pfalz (Deutschland) und gehört zur Verbandsgemeinde Nierstein-Oppenheim. Bekannt ist Oppenheim als Stadt des Weines, Sitz des Deutschen Weinbaumuseums und im Besonderen durch die Weine der Groß-Lage Oppenheimer Krötenbrunnen.

Paris

Paris ist die Hauptstadt Frankreichs und der Region Île-de-France. In älteren, zumeist in lateinischen Texten wird Paris auch Lutetia beziehungsweise Lutezia genannt. Der Fluss Seine teilt die Stadt in einen nördlichen Teil (rive droite „rechtes Ufer“) und einen südlichen Teil (rive gauche „linkes Ufer“). Das administrativ zur Stadt Paris gehörende Gebiet hat 2.138.551 Einwohner

Prag

Prag ist die Hauptstadt der Tschechischen Republik. Gleichzeitig ist Prag selbstständige Verwaltungseinheit. Die Umgebung der Stadt ist seit der Frühgeschichte dicht bevölkert. Die slawische Besiedlung erfolgte im 6. Jahrhundert. Nach der Anlage zweier Burgen durch die Pr(emysliden im 9. und 10. Jahrhundert kamen jüdische und deutsche Kaufleute hinzu. Um 1230 wurde Prag zur Residenzstadt des Königreichs Böhmen und im 14. Jahrhundert als Hauptstadt des Heiligen Römischen Reiches zu einem politisch-kulturellen Zentrum Mitteleuropas. Die „Goldene Stadt“ zeigt ein geschlossenes, von Gotik und Barock geprägtes Stadtbild.

Quebec

Québec ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Québec, Kanada. Québec, die einzige Stadt in Nordamerika, deren Festungsanlagen noch intakt sind, wurde 1985 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Einst nannte der Schriftsteller Charles Dickens die Stadt Gibraltar Nordamerikas. Die Stadt liegt auf dem Cap Diamant, einem großen Felsen, der den Sankt-Lorenz-Strom überragt und sich daher für die Verteidigung als günstig erwies.Die Stadt zählt 734.580 Einwohner, man nennt sie auch die Québécois, oder Québécois de Québec, um sie von den Bewohnern der Provinz zu unterscheiden. Die Flussenge zwischen den Städten Québec und Lévis auf dem gegenüberliegenden Ufer hat der Stadt den Namen gegeben. Kebek, ein Wort aus der Algonkin-Sprache, bedeutet „Engstelle“.

Remagen

Der Ort Remagen geht auf ein römisches Kastell zurück, das vor gut 2000 Jahren errichtet wurde (um das Jahr 3 n. Chr.), und nach dem ursprünglich keltischen Namen Rigomagos, latinisiert Rigomagus, benannt wurde (mit ri-go- von kelt. ri-gs = König und kelt. magos = Feld, Ebene – also „Königsfeld“). Nach 274/275 wurde das Kastell zur Festung ausgebaut, und diese überstand 355 unzerstört als Rigomagum oppidum den Germaneneinfall.

Rüdesheim am Rhein

Rüdesheim ist eine Winzerstadt im Mittel - rheintal Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Sie liegt im hessischen Rheingau-Taunus-Kreis, am Fuß des Niederwaldes. Die Stadt gehört zum Rhein-Main-Gebiet und ist eine der größten Touristen-Attraktionen Deutschlands. Nur der Kölner Dom lockt mehr Touristen aus dem Ausland an. Nicht nur der hervorragende Wein – der Rüdesheimer Berg zählt zu den besten Weinbergslagen Deutschlands – oder die alte Stadt an sich, sondern auch die malerische Landschaft des Taunus in Verbindung mit dem romantischem Rhein macht die Stadt sehenswert.

Rostocker Hafenrundfahrt

Der Hafen Rostock (international auch Rostock Port) ist einer der größten Ostseehäfen, er liegt auf dem Gebiet der Stadt Rostock. Eigentümer der Hafeninfrastruktur ist die Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH, ein Gemeinschaftsunternehmen des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und der Hansestadt Rostock. Der Hafenbetrieb wird durch die Seehafen Rostock Umschlagsgesellschaft mbH, die sich in privatem Besitz befindet, und weitere Unternehmen durchgeführt.

Zum Hafen Rostock gehören der Überseehafen und der Kreuzfahrthafen in Warnemünde.

Saarburg

Saarburg ist eine Stadt im Landkreis Trier-Saarburg in Rheinland-Pfalz (Deutschland) und liegt im westlichen Teil des Naturparks Saar-Hunsrück am Ufer der Saar sowie an der Mündung des Leukbaches. Neben dem historischen Kern zählen zum Stadtgebiet die Ortsteile Beurig, Kahren, Niederleuken und Krutweiler. Das Landschaftsbild ist abwechslungsreich und reizvoll. Insbesondere der Verlauf der Saar zeichnet sich durch steil abfallende Berghänge, tief eingeschnittene Täler und lang gezogene Umlaufberge aus.

Saarbrücken

Saarbrücken ist die Landeshauptstadt und einzige Großstadt des Saarlandes. Die Universitätsstadt, die 1909 aus den drei Städten Saarbrücken, St. Johann und Malstatt/Burbach entstanden ist, ist auch das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Als einziges Oberzentrum des Landes ist sie Sitz des Stadtverbands Saarbrücken, eines Kommunalverbandes besonderer Art, vergleichbar einem Landkreis.

Saarlouis

In Saarlouis ist die Vergangenheit auf Schritt und Tritt lebendig. Neben den bourbonischen Lilien des Stadtwappens erinnern viele steinerne Zeugen an den Gründer der Stadt, Ludwig XIV. und seinen berühmten Baumeister Vauban. Die Festungsanlagen im idyllischen Naherholungsgebiet "Saaraltarm" oder die historischen Kasematten stehen neben vielen anderen sehenswerten Gebäuden aus französischer und preußischer Zeit für die Sorgfalt mit der die Stadt Saarlouis ihr historisches Erbe bewahrt hat und bewahren wird. Moderne Architektur fügt sich nahtlos in das Stadtbild ein, das mit seiner überaus gelungenen Synthese aus "Alt" und "Neu" auch in Zukunft unverwechselbar sein wird.

Schloss Dyk

Schloss Dyck ist eine der bedeutendsten Wasserburgen und Schlossanlagen des Rheinlandes. Die Anlage besteht aus einer Hochburg und zwei Vorburgen, die von einem Wassergraben umgeben sind. Das Wasserschloss Dyck verfügt über ein dreifaches Grabensystem. Über dieses und eine äußere sowie innere Vorburg gelangt man zum Herrenhaus aus den Jahren 1636 bis 1663. Das vierflügelige, von Ecktürmen begrenzte Schloss umgibt einen fast quadratischen Innenhof. Das Schloss ist mit altem, erlesenem Mobiliar ausgestattet und verfügte über eine ansehnliche (Jagd-) Waffensammlung (versteigert). Die Gebäude gehen im wesentlichen auf den Stand nach den Zerstörungen im Dreißigjährigen Krieg zurück.

Schloss Hülchrath

Hülchrath war einst das Zentrum des Gebietes an Erft und Gillbach. Bereits im Jahre 900 bestand es als eine befestigte Flachsiedlung zum Schutz gegen einfallende Wikinger. Im 10. Jahrhundert verlegten die Gaugrafen des fränkischen Kölngaus ihren Sitz von Köln nach Hülchrath. Seit dem Jahre 1206 war der Ort Hülchrath als Hilkerode urkundlich belegt. Der Name leitet sich vom germanischen Vornamen Hildeger ab. Große Bedeutung besitzt das Schloss Hülchrath, welches als Landesburg einem großen Amtsbezirk vorstand, der Gillgau genannt wurde.

Sankt Goar

Bekannt ist Sankt Goar unter anderen wegen der Nähe zum sagenumwobenen Loreleyfelsen und der Ruine Burg Rheinfels. Der berühmte Blick auf das Rheintal wurde sogar im Berliner Haus Vaterland in der dortigen Gaststätte Rheinterrasse, die zum Ende des zweiten Weltkrieges zerstört wurde, nachgestaltet. Sankt Goar liegt mitten im UNESCO Weltkulturerbe oberes Mittelrheintal, das im Juli 2002 in die Liste der Welterbestätten aufgenommen wurde.

Salzburg

Salzburg ist die Hauptstadt des gleichnamigen Bundeslandes Salzburg der Republik Österreich. Sie ist allseitig vom Bezirk Salzburg-Umgebung, auch Flachgau genannt, dem nördlichsten der fünf Gaue des Bundeslandes Salzburg, umgeben. Mit 150.269 (2007) Einwohnern ist Salzburg nach Wien, Graz und Linz die viertgrößte Stadt Österreichs. In der Agglomeration Salzburg leben etwa 210.000 Menschen, das Einzugsgebiet reicht jedoch über die Landesgrenzen in den südostbayerischen und den oberösterreichischen Raum. Die Stadt Salzburg ist das Zentrum der Euregio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein.

Siegen

Siegen ist eine Große kreisangehörige Stadt und Kreisstadt des Kreises Siegen-Wittgenstein, sie liegt im Regierungsbezirk Arnsberg, Nordrhein - Westfalen (Deutschland). Die Universitätsstadt liegt unweit nordwestlich des Dreiländerecks Nordrhein-Westfalen–Hessen–Rheinland-Pfalz, ist Sitz der Kreisverwaltung und in der Landes- planung als Oberzentrum im südwestfälischen Verdichtungsraum eingestuft. Es ist die Geburtsstadtdes berühmten Barockmalers Peter Paul Rubens, weswegen sich Siegen auch als Rubensstadt bezeichnet.

Speyer

 

Speyer ist eine historisch und kulturell bedeutende Stadt am Oberrhein. Als römische Gründung eine der ältesten Städte Deutschlands, hieß sie Noviomagus oder Civitas Nemetum (Hauptstadt der germanischen Nemeter) und wurde als Spira um 600 Zentrum des Speyergaues. Im Mittelalter war Speyer als freie Reichsstadt eine der bedeutendsten Städte des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Weithin bekannt ist Speyer durch seinen Kaiser- und Mariendom. Er ist die weltweit größte noch erhaltene romanische Kirche und zählt seit 1981 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Stockholm

 

Stockholm ist die Hauptstadt Schwedens und größte Stadt in Skandinavien.

Stockholm ist Residenz des Königspaares, Sitz des schwedischen Parlamentes und der schwedischen Regierung, Sitz einer Universität und mehrerer Hochschulen.

Traben-Trabach

Traben-Trarbach ist eine Stadt an der Mittelmosel im Landkreis Bernkastel-Wittlich, Rheinland-Pfalz, Sitz der gleichnamigen Verbandsgemeinde und staatlich anerkannter Luftkurort.

Trier

Die kreisfreie Stadt Trier , im Westen von Rheinland-Pfalz, ist Sitz einer Universität, einer Fachhochschule, der Verwaltung des Landkreises Trier-Saarburg, der Verwaltung der Verbandsgemeinde Trier-Land, der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD, bis 1999 Bezirksregierung Trier), mehrerer Dienststellen des Landesuntersuchungsamtes (LUA) sowie einer römisch-katholischen Diözese (Bistum Trier).

Die Stadt Trier wurde vor über 2000 Jahren unter dem Namen Augusta Treverorum gegründet und beansprucht daher den Titel der ältesten Stadt Deutschlands. Die Stadt stützt diesen Anspruch darauf, die längste Geschichte als bereits von den Römern anerkannte Stadt – im Gegensatz zu einer Siedlung oder einem Heerlager – zu haben.

Toronto

Die Stadt Toronto ist mit 2,5 Millionen Einwohnern (Volkszählung 2006)[1] die größte Stadt Kanadas und Hauptstadt der Provinz Ontario. Toronto liegt im Golden Horseshoe (Goldenes Hufeisen), eine dicht bevölkerte Region, die sich halbkreisförmig um das westliche Ende des Ontariosees bis nach Niagara Falls erstreckt. Rund ein Drittel der Bevölkerungszunahme des ganzen Landes entfiel in den letzten Jahren auf den Großraum Toronto. Die Einwohnerzahl der Metropolregion (Census Metropolitan Area) stieg von 4,1 Millionen im Jahre 1992 auf 5,1 Millionen im Jahre 2006

 

Uslar

Uslar ist eine ehemalige Hansestadt und deutsche Kleinstadt am südwestlichen Rand des Sollings im niedersächsischen Landkreis Northeim.

 

Venlo

Venlo wurde am Anfang des 11. Jahrhunderts zum ersten Mal urkundlich erwähnt und war früher eine Hansestadt.

Venlo gehörte über lange Zeit zum Herzogtum Geldern, während Tegelen und Belfeld der nordwestlichste Teil des Herzogtums Jülich waren. Venlo sowie Tegelen und Belfeld waren daher Jahrhunderte lang für einander - nicht selten feindliches - Ausland. Bis heute ist der Dialekt in Tegelen deutlich verschieden von dem in Venlo; das Tegels wird von der Sprachwissenschaft zu den limburgischen Dialekten gezählt, das Venloos zu den südgelderschen.

Wanne Eickel

 

Wanne-Eickel war eine kreisfreie Stadt im nördlichen Ruhrgebiet. Im Rahmen der Gebietsreform wurde Wanne-Eickel mit Wirkung vom 1. Januar 1975 mit der kreisfreien Stadt Herne zusammengeschlossen.Bis zu seinem Zusammenschluss mit Herne wies Wanne-Eickel die größte Bevölkerungsdichte in ganz Europa auf.

Warnemünde

Das Ostseebad Warnemünde liegt im Norden der Hansestadt Rostock. Die Warnow mündet hier in die Ostsee und gab diesem Stadtteil Rostocks seinen Namen. Mit einem 150 Meter breiten Sandstrand verfügt Warnemünde über den breitesten Sandstrand der deutschen Ostseeküste. Jeden Sommer finden in Warnemünde die Warnemünder Woche und die Hanse Sail statt. Beide Ereignisse ziehen ungefähr eine Million Touristen nach Warnemünde.

Weimar

Weimar ist eine kreisfreie Stadt in Thüringen (Deutschland), die vor allem für ihr kulturelles Erbe bekannt ist. Weimar liegt an einem Bogen der Ilm südöstlich des Ettersberges, der mit einer Höhe von 478 Metern der höchste Berg im Thüringer Becken ist. Sie ist nach Erfurt, Gera und Jena die viertgrößte Stadt Thüringens, außerdem ist sie jene mit dem höchsten Bevölkerungswachstum im Freistaat.

Wetzlar

Wetzlar, ehemals Reichsstadt und Sitz des Reichskammergerichts, ist ein wirtschaftliches und kulturelles Zentrum sowie der herausragende Industriestandort in Mittelhessen. Seine optische und stahlverarbeitende Industrie brachten es zur Weltgeltung.Das Stadtgebiet liegt in Höhe der Dillmündung in die Lahn.

Wilhelmshaven

Wilhelmshaven ist eine kreisfreie Stadt im Nordwesten Deutschlands. Sie liegt an der Nordwestküste des Jadebusens, einer großen Meeresbucht an der Nordsee. Mit 83.238 Einwohnern ist sie die größte Mittelstadt und eines der Oberzentren im Land Niedersachsen. Seit 2006 gehört Wilhelmshaven zur Metropolregion Bremen/Oldenburg, einer von insgesamt elf europäischen Metropolregionen in Deutschland.

Wuppertal

Wuppertal ist die größte Stadt des Bergischen Landes und liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Wuppertal versteht sich als Hauptstadt, Wirtschafts-, Industrie- und Kulturzentrum dieser Region. Die „Großstadt im Grünen“ liegt südlich des Ruhrgebiets etwa in der geographischen Mitte der Metropolregion Rhein-Ruhr, zirka 30 Kilometer östlich von Düsseldorf, etwa 40 Kilometer nordöstlich von Köln und zirka 23 Kilometer südöstlich von Essen.

Worms

 

Worms ist eine kreisfreie Stadt im südöstlichen Rheinland-Pfalz und liegt direkt am westlichen Rheinufer. Das Mittelzentrum mit Teilfunktion eines Oberzentrums liegt am Rand der Metropolregion Rhein-Neckar.

Bekannt ist Worms als Nibelungen- und Lutherstadt und für seinen Dom, der neben dem Mainzer und Speyerer Dom einer der drei romanischen Kaiserdome ist.

Xanten

Die Stadt Xanten liegt am unteren Niederrhein im Nordwesten Nordrhein-Westfalens und ist eine kreisangehörige Stadt des Kreises Wesel sowie Mitglied der Euregio Rhein-Waal.

Die Römer-, Dom- und Siegfriedstadt Xanten blickt auf eine über 2.000-jährige Geschichte zurück. Ihre Anfänge liegen in der Errichtung von Castra Vetera und der Colonia Ulpia Traiana im Römischen Reich und setzen sich fort mit der Gründung des Stifts St. Viktor im 8. Jahrhundert. Nach Eröffnung des Archäologischen Parks und des Freizeitzentrums wurde Xanten 1988 zum ersten staatlich anerkannten Erholungsort im Regierungsbezirk Düsseldorf.

 

nachoben

Technik

 

Custombike 2009

Die Custombike 2009 in Bad Salzuflen

Girls und Bikes ! Hier werden Männerträume zur Realität .

Gezeigt wird das Machbare in der Biketechnik .

 

Flugshow in Duxford

Duxford ist eine Ortschaft rund 15 km südöstlich von Cambridge in der Region East Anglia in England. Hier befindet sich das Imperial War Museum Duxford mit unter anderem der „Big Wing“ von Douglas Bader sowie ein Royal Air Force-Flugplatz.

 

Flughafen Düsseldorf

Einige Aufnahmen vom Düsseldorfer Airport .

Flugzeugmuseum

Auf einer Rundfahrt durch den Hunsrück fanden wir den unbekannten Ort Hermeskeil . Sehenswert hier vorallem die Flugzeugausstellung . Vorallem Liebhaber älterer Flugzeugtypen kommen hier voll auf Ihre Kosten . Eintritt 6 Euro für Erwachsene , 4 Euro für Kinder . Es lohnt sich allemal . Jedoch sollte man darauf achten , das das Wetter mitspielt .

Ford Mustang Treffen

Im Rahmen des diesjährigem Citifrühling fand auf dem Dach des Montanushofes ein Treffen der Ford Mustang´s statt . Satter Hubraum , satte PS ,

Kampfflieger

Einige selbstgeschossene Aufnahmen von Kampfjets , die mir ein Kollege freundlicher - weise zur Veröffentlichung überlassen hat

Kennedy Space Center

Das John F. Kennedy Space Center (KSC) ist der Weltraumbahnhof der NASA am Cape Canaveral auf Merritt Island in Florida. Das KSC liegt nördlich und westlich der Cape Canaveral Air Force Station der USAF und grenzt an diese. Von hier aus starten seit Dezember 1968 alle bemannten Raumflüge der USA, zuerst die Apollo-Missionen und seit 1981 die Space Shuttles.

Liberty Park

Overloon war vor dem Zweiten Weltkrieg nahezu unbekannt, ein abgelegener Ort in der Provinz Nord-Brabant und nur durch ein schmales Gebiet der Provinz Limburg von Deutschem Gebiet getrennt, während des Krieges aber ein roter Punkt auf Generalstabskarten. Im September und Oktober 1944 fand, aus der Operation Market Garden heraus, in und um Overloon eine Schlacht statt. Im Wald am Rande des Dorfes, wo sich noch alle Spuren des Kampfes finden, wird am 25.Mai 1946 offiziell das Museum eröffnet.

Modellflieger

Modellflugzeuge ... geschossen beim Aero Sport Club Grevenbroich

Oldtimertreffen

Am 29. April 2007 veranstalteten die Oldtimerfreunde Grevenbroich ihre sechste große Ausfahrt nach der Landesgartenschau-Rallye 1995 und den Rhein-Erft-Rallyes in den Jahren 2003 bis 2006. Innerhalb weniger Jahre hat sich diese Ausfahrt zu einer der größten Oldtimer- veranstaltungen im Rheinland gemausert.

Oldtimertreffen 2009

Fahrzeuge aus allen Historischen Baujahren trafen sich zum diesjährigem Treffen in der Schlossstadt .

Polo Freestyle Meisterschaft

Im Polo-drom in Jüchen fanden die diesjährigen Meisterschaften im Freestyle statt .

Super Wetter , Super Leute ...

Rosengart Museum

Auf Fotosafari in Bedburg Rath entdeckte ich das Rosengart Museum mit angrenzendem Biergarten . Oldtimer-Freunde können im Rosengart-Museum die Erfolgsgeschichte des französischen Autobauers Lucien Rosengart (1881-1976) nachvollziehen. Lucien Rosengart und seine historischen Fahrzeuge stehen im Mittelpunkt des Museums, das Oldtimer-Freund Karl-Heinz Bonk 1992 am Lucien-Rosengart-Weg 1 in Bedburg-Rath in einem idyllisch gelegenen, alten landwirtschaftlichen Gehöft einrichtete. Im bereits erwähnten Biergarten trifft man Auto- und Motorradfans mit ihren teilweise sehr alten Liebschaften

Rover Owners Clubtreffen

Treffen der Rover Freunde Deutschland eV . Rover Fahrer aus Belgien , Niederlande , England , Deutschland und Österreich . Eindrücke von diesem Rover Treffen auf Schloß Hülchrath .

Segelflieger

Flieger grüss mir die Sonne , den Mond und das Meer ... Ebenfalls aufgenommen beim Aero Sport Club Grevenbroich

Technikmuseum Speyer

 

Das Technik-Museum Speyer befindet sich in der Nähe des Speyerer Stadtzentrums am Flugplatz Speyer. Es präsentiert auf einer Hallenfläche von 15.000 m² und 100.000 m² Freigelände eine große Anzahl zum Teil besonderer technischer Konstruktionen aus dem Fahrzeug- und Flugzeugbau. Des Weiteren befinden sich auf dem Museumsgelände das so genannte Marinehaus und ein Modellbaumuseum sowie ein IMAX-Dome-Filmtheater mit einer 24 m durchmessenden kuppelförmigen Leinwand (Projektionsfläche ca. 1000 m²). Im Forum des Museums können sich Besucher kostenlos über die Transporte einiger größerer Ausstellungsobjekte zum Technik-Museum Speyer und zum Auto- und Technikmuseum Sinsheim informieren.

Trikertreffen in Ochtrup

 

Das diesjährige Trikertreffen an der Felsenmühle in Ochtrup

Westermarschener Treckertreff

Durch Zufall kamen wir auf unserer Sommertour durch Westermarsch . Also Stopp gemacht und Bilder geschossen . Es hat sich gelohnt !

nachoben

Experimente

Makroexperimente 1

Hier die 1. Versuche zur Makrofotografie . Aufgenommen wurden die Fotos mit Vorsatzlinsen . Diesmal im Bereich " Botanik "

Makroexperimente 2

Es folgte der 2. Versuch . Ebenfalls mit Vorsatzlinsen , jedoch diesemal aus dem Elektronikbereich

Ansichtssache

Weitere Fotoexperimente

Pflanzen Center

OH JE...

Was gibt es schlimmeres , als wenn Man(n) von seiner Frau zu einem Ausflug ins Pflanzen Center überredet wird . Also das Sinnvolle mit dem Sinnlosen verbinden , Fotoapperat mit Macrolinsen geschnapt und auf gehts ...

nachoben

Tiere

Allwetterzoo Münster

Er trägt seinen Namen von den durch die Zooarchitekten bei der Errichtung angelegten „Allwettergänge“, die es ermöglichen, viele Häuser des Zoos auf überdachten Wegen zu erreichen. Er wurde am 2. Mai 1974 eingeweiht. Er ist der Nachfolger des im Jahr 1875 gegründeten Zoologischen Gartens zu Münster. Dieser wurde zum Jahresende 1973 geschlossen. Die Westdeutsche Landesbank suchte nach einem gut gelegenen Grundstück für einen geplanten Neubau. Weil den Stadtvätern sehr daran lag, das Unternehmen in Münster zu halten, wurde der Bank das Gelände des alten Zoos angeboten. Dafür wurde dem Münsteraner Zoo im Austausch ein größeres Areal außerhalb des Stadtzentrums in Sentrup angeboten. Daraufhin entstand der heutige, in einem Waldgelände nahe dem Aasee gelegene Allwetterzoo Münster.

Killerhörnchen

Wer kennt Sie nicht , diese blutrünstigen Biester , die durch ihr harmloses Aussehen den Beobachter täuschen , nur um in einem geeigneten Moment ihm gierig an die Kehle zu springen .

Unter Lebensgefährlichen Umständen konnten diese kleinen Monster in Kuschelgestalt in einem Park in Toronto fotografiert werden

Krefelder Zoo

Der Krefelder Zoo wurde 1938 gegründet. Er beherbergt auf einer Fläche von 13 ha derzeit einen Tierbestand von ca. 1300 Tieren aus 225 verschiedenen Arten. Zu den besonderen Attraktionen gehören das Affentropenhaus in welchem drei Menschenaffenarten ohne Trenngitter oder Trennscheiben leben, die tiergeografisch gegliederte Vogeltropenhalle, das 1998 eröffnete Regenwaldhaus, die Elefantendressur von Wolfgang Nehring, eine Vogelfreifluganlage und vor allem viele seltene Tierarten. Die neueste Attraktion ist das Wildkatzengehege. Jährlich besuchen rund 380.000 Besucher den Zoo.

Odenkirchener Tiergarten

Der Tiergarten Mönchengladbach wurde im Jahre 1957 im Mönchengladbacher Stadtteil Odenkirchen in Form eines gemeinnützigen Vereins gegründet. Gelegen am Pixbusch, auf einer Fläche von 4,3 ha beherbergt der Tiergarten etwa 500 zumeist europäische Tiere. Durch seine sehr familienfreundlichen Preise und die Fütterungsmöglichkeiten im Streichelzoo ist der Zoo ein Anziehungspunkt für Kinder und Familien.

Raubtiere

Aufnahmen unserer Raubtiere

Rostocker Zoo

Der Zoologische Garten Rostock ist der Zoo der Hansestadt Rostock, er wurde bereits im Jahr 1899 gegründet. Der Zoo erstreckt sich auf einem Gelände von 56 Hektar im Barnstorfer Wald. Im Jahr 2005 wurden ca. 530.000 Besucher gezählt. Im Rostocker Zoo werden 1400 Individuen aus 300 verschiedenen Tierarten gehalten. Neben den klassischen Zootieren beschäftigt sich der Zoo schwerpunktmäßig mit der Haltung und Zucht von Tieren der Arktis und der nördlichen Meere. Eine große begehbare Seevogelvoliere beherbergt über 100 Vögel.

Seehundestation Norddeich

Die Seehundstation Nationalparkhaus ist die einzig anerkannte Betreuungsstation für Meeressäuger in Norden (Ostfriesland). Zwischen 30 und 80 verwaiste Seehunde, aber auch Kegelrobben werden im Jahr aufgezogen und wieder in die Nordsee zurückgebracht.

Wuppertaler Zoo

Der Zoo Wuppertal, auch Wuppertaler Zoo oder Zoologischer Garten Wuppertal, ist eine der Sehenswürdigkeiten in der Stadt Wuppertal und ist außerdem Namensgeber des Villenviertels Zooviertel.In der 24 Hektar großen Parkanlage, mit uralten Bäumen in Hanglage finden 5.000 Tiere in rund 500 Arten aus allen Erdteilen ein Zuhause. In den Tierhäusern sind unter anderem Menschenaffen, Affen, Bären, Großkatzen, Elefanten, Vögel, Fische und Reptilien zu besichtigen.

Zoom Erlebniswelt

Die ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen ist der zur Erlebniswelt umgestaltete, ehemalige Ruhr-Zoo. Die vollständige Umgestaltung ist das umfangreichste zoologische Neubauprojekt Europas. Auf einer Fläche von etwa 31 Hektar sind auf dem Gelände über 500 Tieren bzw. 100 Tierarten beheimatet.

nachoben

Sonstiges

AC/DC Konzert

--- Ohne Worte ---

Baron Harald von Nottinger

Diese Fotos von Ritterspielen entstanden in Neuss bei einem Fotoshooting für eine private Homepage .

Wie auf den Fotos zu erkennen ist , hat es allen wohl sehr viel Spass gemacht !

Feuerwehr im Einsatz

Aufgenommen während der löscharbeiten bei einem Grossbrand in Grevenbroich

Foltermuseum

Es ist schon erstaunlich , wenn man sieht zu welchen Perversitäten der Mensch fähig ist !

Friedhofsimmpressionen

Auch wenn meine Frau immer sagt , das ich schon noch früh genug hier hin käme ...

Friedhöfe sind ein Ort der Besinnlichkeit und immer gut für Stilvolle Fotos , wenn diese im Sinne der Pietät und der Achtung der Toten erfolgt .

Aber Vorsicht . Nicht jeder Friedhofsbesucher versteht wieso jemand mit Kamera herumläuft und Fotos von Grabsteinen macht .

Graffiti

Nicht nur die Werke bekannter Graffiti - Künstler wie Keith Haring oder Jean-Michel Basquiat, sondern jedes einzelne Graffiti stellt zunächst ein Kunstwerk dar, das in der Tradition der abstrakten Malerei, der Kalligraphie und der Comic, speziell Manga-Ästhetik steht – der rechtliche Aspekt spielt hierbei keine Rolle.Allerdings ist nicht jedes Graffiti als ein „gelungenes“ Kunstwerk zu betrachten. Graffiti sind ein Genre wie andere auch, und so gibt es auch hier wenige Meister ihres Fachs und viele Lernende, Unbegabte oder Nachahmer. Einige Beispiele habe ich auf einer Fototour durch Neuss gefunden .

Habitare 1288 eV.

Im Schatten des Kloster Langwaden veranstaltete der Habitare 1288 eV sein diesjähriges Sommerlager . Eine kleine Einführung in das Leben des Mittelalters zur Zeit der Schlacht bei Worringen

Hall of fame

Die internationale Hockey Hall of Fame (HHOF) ist ein Gebäude in Toronto, Ontario, Kanada und wurde gegründet, um die besten Eishockeyspieler zu ehren. Es ist mit einem Eishockeymuseum kombiniert. Darüber hinaus nennt sich das Eishockeymuseum in Augsburg "Hall of Fame Deutschland". Die internationale Hockey Hall of Fame wurde im Jahr 1943 gegründet und erhielt im Jahr 1961 ein eigenes Gebäude auf dem Grundstück der Canadian National Exhibition (CNE). Im Jahr 1993 wurde ein neues Gebäude an der Ecke Yonge und Front Streets in Toronto eröffnet. In der Hall of Fame werden auch die NHL Awards aufbewahrt.

Hard Rock Caffee

Impressionen vom Hard Rock Cafee in Montreal

Judas Priest Konzert

Wer kennt sie nicht , die härteste Metalband der Welt !

Kirmesumzug

Jetzt beginnt wieder die Kirmeszeit . Fotos vom Umzug in Allrath ( Grevenbroich ) .

Erstaunlich , wieviel so ein kleines Dorf auf die Beine bringt .

Leierkastenfest

1. Internationales Leierkastenfest

Marinemuseum Wilhelmshaven

Das Deutsche Marinemuseum zeigt die fast 160-jährige Geschichte deutscher Marinen mit ihren Aufgaben und Schicksalen im Wandel der Zeit. Begeben Sie sich auf eine spannende Reise durch die wechselvolle Geschichte Deutschlands und seiner Seestreitkräfte.

Maximilianpark in Hamm

Der Maximilianpark der westfälischen Stadt Hamm ist ein Freizeitpark, der seit der ersten Landesgartenschau Nordrhein-Westfalens (1984) auf dem Gelände der stillgelegten "Zeche Maximilian" errichtet wurde und dessen Wahrzeichen der "Gläserne Elefant" ist, eine rund 40 m hohe begehbare Plastik. Träger des Maximilianparks sind der Regionalverband Ruhr und die Stadt Hamm.

Museum Montreal

Besuch einer Kunstausstellung in Montreal .

Mittelalterfest in Bacharch

Mittelalterfest in Bacharach . Mit Gauklern , Königen , Händler und " echten Rittersleut "

Moormuseum in Moordorf

Das Moormuseum Moordorf (in Niedersachsen) ist eines der ungewöhnlichsten Museumsdörfer Europas. Die Planungen für das Museum begannen 1978. 1983/84 entstand das erste Ausstellungsgebäude mit integrierter Teestube und einer Wohnung für den Museumswart. Am 13. Juli 1984 wurde die gesamte Anlage feierlich eingeweiht und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das Museumsdorf wird jährlich von ca. 60.000 Personen besichtigt.

Rock Hard Festival

Das Rock Hard Festival in Gelsenkirchen

Spectaculum

Super Wetter ; nette Leute ; Immpressessionen vom gutbesuchten Spectaculum auf Schloss Hülchrath

Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel

Der Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel Hamm in der nordrhein-westfälischen Stadt Hamm ist seit Fertigstellung und Einweihung am 7. Juli 2002 der größte Dravida-Tempel Europas und nach dem im nordindischen Nagara-Stil errichteten Neasden-Tempel in London der zweitgrößte hinduistische Tempel in Europa überhaupt.

Das jährliche, 14 Tage andauernde Tempelfest, bei dem im Rahmen einer Prozession die Statue der Göttin Kamadchi den Tempel umrundet und zugleich die Stadt und die in ihr lebenden Menschen segnet, besuchen über 15.000 Gläubige und Besucher. Zur NRW-Hindu-Gemeinde zählen über 3.000 Menschen, etwa 45.000 tamilische Hindus leben insgesamt in Deutschland. In der Bundesrepublik existieren rund 25 hinduistische Tempel, die meisten davon im Ruhrgebiet

Tattoo

Tatoo´s - jahrhunderte alter Körperschmuck in neuem Design

Leider ist nicht jeder dazu bereit , seine Körperkunst fotografieren zu lassen , jedoch werde ich weiterhin versuchen neue Motive zu finden .

Trash People

Trash People („Schrottarmee“): Die Trash People starteten ihren Zug um die Welt 1996 in Xanten und machten Station in Paris und Moskau (1999), Peking und an der Chinesischen Mauer (2001). Danach wurden sie in Kairo und Gizeh (2002), Zermatt (2003), Kilkenny Castle (2003), Gorleben (2004) und 2005 in Brüssel ausgestellt. Bis zum 1. Mai 2006 waren die eintausend 1,80 m großen, aus Müll gepressten Figuren auf dem Roncalliplatz vor dem Kölner Dom zu sehen, danach in der Nähe der Brooklyn Bridge in Brooklyn/New York und der Antarktis. Bevor es nach New York geht, machten die Trash People noch einen Stop auf dem Piazza del Popolo in Rom. Ab dem 4. Juni 2007 bevölkerten sie die schöne Plaça Reial in Barcelona, gleich neben den Ramblas. Der Wert einer einzelnen Figur liegt laut GEW bei etwa 2 Euro Brennwert.

Wacken 2005

Jeder Metaller kennt es . Nichts für Leute die Modern Talking oder DJ Ötzi hören .

Wikingertreff in Norddeich

"De Wikinger koom", das war der Warnruf der Warfenfriesen, als die Normannen 884 an der Hilgenrieder Bucht bei Norden-Norddeich mit ihren schnittigen, Langschiffen landeten. Sie raubten und brandschatzten, was ihnen zu Wasser und zu Land unter die Finger kam, talentierte Seeräuber und Haudegen alle miteinander. Nur ein trutziges Völkchen hielt derzeit den seefahrenden Horden stand:

Die Friesen

Film 1 zum download ( 4.0 MB )

nachoben